Appenzeller Sennenhunde und alle anderen bellenden 4-Beiner

Auch wenn der Schwerpunkt auf dem Appenzeller Sennenhund liegt, sind auch alle anderen Hundehalter, die Spaß am Erfahrungsaustausch haben, mit ihren Hunden herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 23. Sep 2018, 04:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Sehr geehrter Gast,

herzlich willkommen in unserem Forum. Für Gäste ist nur ein Teil der verschiedenen Forumsbereiche sichtbar. Es ist jedoch jeder, der Spaß und Interesse an Hunden hat, als registriertes Mitglied herzlich willkommen.

Das Forenteam





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1196

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Entzündete Augen
BeitragVerfasst: 12. Mai 2011, 18:40 
Offline
Junghund
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 46
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Wachtendonk
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen!
Maya hat schon ca. 1.Woche tränende Augen,manchmal sieht es sogar richtig entzündet aus.
Beim Tierarzt waren wir schon,der hat uns eine Salbe gegeben.Trotzdem ist es noch nicht besser,ich glaube heute ist es eher schlechter.Eine Bindehautentzündung ist es wohl nicht,sagte der TZ.Eher etwas was Junghunde öfter schonmal haben,sagte der TZ.
Weiß jemand was das sein kann?Und wie wir das wieder hinkriegen?

_________________
"Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede. ”

mfg Maya & Familie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Mai 2011, 19:43 
Benutzeravatar
Meine haben das hin und wieder von der Klimaanlage im Auto. Da genügen aber Similisantröpfchen.
Es könnte aber auch eine Pollenallergie sein. Dann solltest Du Deine Maya nicht ins hohe Gras lassen. Vielleicht müsstest Du eine Desensibilisierung in Erwägung ziehen? Bei schlechtem Wetter sollte es bessern, ist wie bei uns.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Mai 2011, 19:46 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 513
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Das könnte eine Follikuläre Bindehautentzündung sein , kommt bei Welpen und Junghunden öfters vor . Hatte Emmi auch einmal , ganz wichtig ist die Behandlung mit Tropfen und Salbe , und das nicht nur ein paar Tage . Da sich sonst so knubbel Bilden , die man dann operativ entfernen muss.

Ich tipp das mal eben aus meinem schlauen Büchlein ab :

Es handelt sich um das Anschwellen der Lymphlatte an der inneren Seite des dritten Augenlids ( diese befindet sich , verdeckt von Ober- und Unterlid , im inneren Augenwinkel ) und der Lymphknötchen der Bindehäute.

.......


Die Behandlung dauert ca 2 Wochen , Besserung tritt ziemlich schnell ein , da aber dann nicht schludern , sondern brav weiterbehandeln .......

Was für Medi habt ihr bekommen ???

_________________
Liebe Grüße

Uta mit Emmi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Mai 2011, 19:47 
Offline
Junghund
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 46
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Wachtendonk
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Das mit den Pollen kann schon gut sein.Wir wohnen zwischen Vielen Feldern,und Maya liebt es darin herum zu springen.

_________________
"Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede. ”

mfg Maya & Familie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Mai 2011, 19:51 
Offline
Junghund
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 46
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Wachtendonk
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Danke Uta,hört sich gut an.
Ich glaube soetwas sagte der TZ auch.
Der meinte aber auch das man unter Narkose etwas abkratzen müsste,steht da auch etwas in deinem büchlein?

_________________
"Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede. ”

mfg Maya & Familie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Mai 2011, 19:53 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 513
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Also wenn der TA die Untersuchung richtig gemacht müsster das mit dem Dritten Lid gesehen haben - da schaut er richtig hinter das Auge , geht ganz schnell und tut auch nicht weh - Vielleicht sprichst ihn einfach auf die 2 Vermutungen mal an .
Nur ich würde , wenn es um die Augen geht , gar nicht so lange warten ........

_________________
Liebe Grüße

Uta mit Emmi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Mai 2011, 20:42 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3796
Barvermögen: 384,50 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Toby hatte diese Bläschen auf dem dritten Augenlid auf einem Auge. Allerdings kann man das nicht ohne leichte Narkose untersuchen. Toby bekam eine leichte Narkose und als bei der Untersuchung herauskam, dass es eben genau diese Bläschenbildung war, wurde das Ganze gleich abgeschabt. Das ging relativ zügig und nach ca. 15 Minuten marschierte ich mit Toby raus, als wäre nie etwas gewesen.

Seitdem ist auch Ruhe mit der Entzündung Bild

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Mai 2011, 10:33 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 513
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Emmi bekam weder ne Spritze noch sonst etwas zur Beruhigung - das ganze hat ca 5min gedauert , und ich selbst konnte es mit anschauen - aber es soll TA geben , die selbst beim Blutabnehmen ne leichte Narkose machen Bild

Aber das is ja nicht das Thema....


..... wenn es Chronisch wird muss man dann tatsächlich den Hund in Narkose legen um die Bläschen ab zu kratzen .

Wenn es nich besser wird würde ich nochmal nachfragen.

_________________
Liebe Grüße

Uta mit Emmi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Mai 2011, 12:01 
Offline
Junghund
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 59
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: 65366 Geisenheim/Rheingau
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Queenie hatte das auch, so mit ca. 6,5 Monaten. Es wurde ausgescharbt und gut war´s.

_________________
Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
(Heinz Rühmann)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Mai 2011, 12:23 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3796
Barvermögen: 384,50 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Uta mit Emmi hat geschrieben:
Emmi bekam weder ne Spritze noch sonst etwas zur Beruhigung - das ganze hat ca 5min gedauert , und ich selbst konnte es mit anschauen - aber es soll TA geben , die selbst beim Blutabnehmen ne leichte Narkose machen Bild

Aber das is ja nicht das Thema....


..... wenn es Chronisch wird muss man dann tatsächlich den Hund in Narkose legen um die Bläschen ab zu kratzen .

Wenn es nich besser wird würde ich nochmal nachfragen.



Wow, also Emmi bringt wohl gar nichts aus der Ruhe? BildDer Arzt hat aber nur nachgesehen und nicht geschabt, oder?

Toby hätte da definitiv keine 5 Minuten ruhig gehalten, wenn der Arzt am Auge rumfuchtelt. Allerdings hatten wir vorher ja schon eine gewisse Zeit mit Augentropen und Augensalbe behandelt und es kam zu keiner Besserung auf dem Auge. Daher war sich der Tierarzt bereits vorher schon ziemlich sicher, dass er abschaben muss.

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker