Appenzeller Sennenhunde und alle anderen bellenden 4-Beiner

Auch wenn der Schwerpunkt auf dem Appenzeller Sennenhund liegt, sind auch alle anderen Hundehalter, die Spaß am Erfahrungsaustausch haben, mit ihren Hunden herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 20. Apr 2018, 01:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Sehr geehrter Gast,

herzlich willkommen in unserem Forum. Für Gäste ist nur ein Teil der verschiedenen Forumsbereiche sichtbar. Es ist jedoch jeder, der Spaß und Interesse an Hunden hat, als registriertes Mitglied herzlich willkommen.

Das Forenteam





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3044

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Impfungen ... wirklich jährlich?
BeitragVerfasst: 15. Mär 2011, 20:40 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Im Buch "Schwarzbuch Tierarzt .... Hunde würden länger leben, wenn ..... " gibt es auch einen Bereich zur allzu häufigen Gabe von Antibiotika und Cortison. Des weiteren wird noch das Thema Impfungen behandelt.

Es gibt Belastungsstudien, dass Hunde nach ihrer Grundimmunisierung einen mindestens 7jährigen Schutz vor den Krankheiten haben, gegen die sie geimpft wurden.

Nichts oder fast nichts bringen Impfungen gegen Lepotspirose, Borreliose, Zwingerhusten und Coronaviren. Die Leptospirose-Impfung wird auch angezweifelt, da sie starke Nebenwirkungen hat und Hunde immer öfter an Leptospiren erkranken, die durch die Impfung nicht abgedeckt sind. Grundsätzlich verläuft Leptospirose eher leicht.

Wichtige Impfungen sind Staupe, Hepatitis und Tollwut.

Vermieden werden sollte Impfstoff mit Adjuvans, da diese an der Impfstelle auf alle Fälle bei Katzen Sarkome (bösartige Tumore) verursachen können (und nicht zu selten). Wobei es Tollwutimpfstoff ohne Adjuvans nicht gibt. Die anderen Impfstoffe gibt es ohne Adjuvans. Zusätzlich sollte, wenn man seinen Hund jedes Jahr impfen lassen will, jede Impfung einzeln gegeben werden und nicht als Kombipräparat.

Ich bin mir absolut sicher, dass die letzte Impfung Auslöser für die Autoimmunerkrankung von Toby ist.
Auch Schilddrüsenerkrankungen, Epilepsie usw. können Folgen von Impfungen sein.


Warum jährlich geimpft wird

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mär 2011, 20:49 
Benutzeravatar
Quincy lasse ich jährlich impfen und zwar bekommt er die kombinierte Impfung gegen Staupe, Paravirose, Leptospirose und Zwingerhusten. Er hat noch nie die geringste Reaktion auf diese Impfung gezeigt. Da bei uns in der Schweiz die Staupe zur Zeit grassiert, ist es mir einfach zu gefährlich darauf zu verzichten...

Da wir unsere Ferien gerne zusammen mit Quincy verbringen und dabei auch ins Ausland fahren, wird er auch jährlich gegen Tollwut geimpft. Dieses Jahr fahren wir im August nach Wales und Grobbritannien akzpetiert nur eine jährliche Tollwutimpfung, ganz egal, wie die Gültigkeit im Heimtierpass eingetragen ist... Auch bei dieser Impfung sind bei Quincy noch nie die geringsten Nebenwirkungen aufgetreten. Man merkt ihm in keiner Art und Weise an, dass er eine Impfung erhalten hat.

Gegen Borreliose lasse ich ihn nicht impfen, da diese gemäss Auskunft meines TA wirkungslos ist...

Liebe Grüsse
Vroni mit Quincy


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mär 2011, 21:28 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Was - in der Schweiz grassiert die Staupe? Wohl zuviel komplett ungeimpfte Hunde unterwegs?

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mär 2011, 00:24 
Benutzeravatar
Gerlinde & Toby hat geschrieben:
Was - in der Schweiz grassiert die Staupe? Wohl zuviel komplett ungeimpfte Hunde unterwegs?



BildNein, aber es wurden schon ziemlich viele an Staupe gestorbenen Füchse und Dachse gefunden... Und wenn ein Hund da nicht ordnungsgemäss geimpft ist, kann er sich sehr leicht im Wald anstecken!

Liebe Grüsse
Vroni mit Quincy


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mär 2011, 08:20 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 513
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Zwingerhusten haben wir zb. gar nicht impfen lassen !!

_________________
Liebe Grüße

Uta mit Emmi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mär 2011, 10:54 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 306
Barvermögen: 37,00 Points

Wohnort: Freudenberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Raika`s Boxerfreund war jetzt 2 Wochen lang richtig krank. Nach einer Borrelliose Impfung bekam er geschwollene Lympfdrüsen, Fieber, blutigen Durchfall und er hat jetzt noch einen dicken festen Knubbel wo er gepickst wurde.
War wohl lt. TA ein neuartiger Impfstoff...., super!
Raika bekommt nur die "normalen" Impfungen z.B. Tollwut, Staupe, Hep.

_________________
Lieben Gruß
Claudi und Raika[/b]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mär 2011, 10:56 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 513
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
So nen dicken Bobbel hatte Emmi von Ihrer allerersten Impfung .... der is dann komplett abgefallen und hat eine ca 5 Mark Stück große Kahle Fläche hinterlassen , aus der ein paar weiße Haare wachsen ......

_________________
Liebe Grüße

Uta mit Emmi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mär 2011, 14:13 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Uta mit Emmi hat geschrieben:
Zwingerhusten haben wir zb. gar nicht impfen lassen !!



ich war so blöd und hatte ihn letztes Jahr gegen Zwingerhusten impfen lassen, nachdem ein befreundeter Hund den hatte. Und der Tierarzt, bei dem ich zu dem Zeitpunkt noch war, gab ihm die Kombi-Impfung mit anderen Impfungen, weil er meinte, Zwingerhusten hat er nicht als Einzelpräparat und es macht dem Hund auch nichts, wenn er nochmal eine Impfladung drauf kriegt.

Allerdings war der Auslöser für die Autoimmunerkrankung bei Toby die Impfung, die er ca. 2 Monate vorher bekam.

Bei der Impfung, die man als Auffrischung macht mit 16 oder 18 Wochen, bekam er für einen Tag Husten.

Und diese Impfschwellungen entstehen durch das Adjuvans, das die Impfung verstärken soll, da dadurch weniger Impfserum verwendet werden muss. Also ist es in der Herstellung kostengünstiger. Problem ist nur, dass aus dieser Impfschwellung ein bösartiger Tumor entstehen kann, der in vielen Fällen aufgrund der Lage unheilbar ist.

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mär 2011, 14:19 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 513
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Und auch wenn der Hund gegen Zwingerhusten geimpft wurde , kann er sich trotzdem anstecken .......

Noch ebbes anderes wird bei uns nur alle 2 Jahre geimpft - weiß aber grad nicht was das is ( muss ich im Büchle schaun , und das is grad unterwegs ) .......

_________________
Liebe Grüße

Uta mit Emmi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mär 2011, 14:54 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Uta mit Emmi hat geschrieben:
Und auch wenn der Hund gegen Zwingerhusten geimpft wurde , kann er sich trotzdem anstecken .......

Noch ebbes anderes wird bei uns nur alle 2 Jahre geimpft - weiß aber grad nicht was das is ( muss ich im Büchle schaun , und das is grad unterwegs ) .......



Genau - diese Info bekam ich dann nach der Impfung Bild - ich bin nun auch bei einem anderen Tierarzt.

Man kann im Prinzip alle Impfungen im 3jährigen Rhytmus machen lassen, wenn man sich dann sicherer fühlt. Laut Belastungsstudien halten die Impfungen ca. 7 Jahre mindestens. Ein längerer Zeitraum wurde nicht getestet.

Nur zur Info: bei Belastungsstudien werden geimpfte und nicht geimpfte Tiere mit kranken Tieren zusammen gebracht.

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker