Appenzeller Sennenhunde und alle anderen bellenden 4-Beiner

Auch wenn der Schwerpunkt auf dem Appenzeller Sennenhund liegt, sind auch alle anderen Hundehalter, die Spaß am Erfahrungsaustausch haben, mit ihren Hunden herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 23. Sep 2018, 04:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Sehr geehrter Gast,

herzlich willkommen in unserem Forum. Für Gäste ist nur ein Teil der verschiedenen Forumsbereiche sichtbar. Es ist jedoch jeder, der Spaß und Interesse an Hunden hat, als registriertes Mitglied herzlich willkommen.

Das Forenteam





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2437

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kruste am Ohr
BeitragVerfasst: 11. Mär 2011, 11:28 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 306
Barvermögen: 37,00 Points

Wohnort: Freudenberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Seit ein paar Tagen hat Raika an einem Ohr eine Kruste. Sie ist am unteren Ohrrand, schwarz-grau.
Sie scheint nicht zu jucken und wenn ich mit dem Finger drüber streiche, dann denke ich tut es Raika auch nicht weh.
Ich wüsste nicht, dass sie sich verletzt hat, traue mich aber auch nicht die Kruste abzumachen.
Heut morgen hab ich gemerkt, dass oberhalb der Krust noch 2 ganz kleine Krusten da sind.
Habt ihr ne Ahnung was das sein könnte?????

_________________
Lieben Gruß
Claudi und Raika[/b]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Mär 2011, 11:33 
Benutzeravatar
Am Ohrläppchen gibt es das gerne, wenn sich der Hund nahe an einer Tischkante schüttelt, oder ein Halsband mit Beschläge an hat. Das Ohrläppchen trifft auf die Kante und es gibt Verletzungen. Die verheilen zwar wieder aber es braucht Geduld. Ich würde die Kruste nicht wegkratzen, sonst kann es eine offene Stelle geben, die verkrustet dann wieder.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Mär 2011, 11:41 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 545
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Uttendorf, Oberösterreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Claudia lass die Kruste ja dran! Diego hatte sowas schon ein paar mal. Fing entweder mit einem kleinen Kratzer vom Gestrüpp an oder kam vom Spielen mit anderen Hunden, da hat einer schonmal seine "Zahnspur" auf Diego's Ohrläppchen hinterlassen.

Bei Diego hat es jeweils 2-3 Monate gedauert, bis der Fall erledigt war. Immer wenn er sich schüttelte - und das ist beim Spazieren gehen relativ oft - war die Kruste wieder ab und es blutete. Ich hab einfach "Fenistil Wundheil Gel" drauf gemacht oder Silicea Globuli in Wasser aufgelöst und die Wunde damit betupft. Es half aber nur bedingt und dauert wie gesagt ewig. Das machte mich teilweise total verrückt. Jedes mal wenn er sich schütteln wollte, hab ich ihm gleich den Kopf festgehalten.

_________________
Liebe Grüße

Nicole & Diego

"Mit Hund gibt es keinen Tag mehr in Deinem Leben, an dem Du nicht lachst!"
----------------------------------------------------
http://www.feines-geniessen.com
http://www.appenzeller-sennenhund.jimdo.com


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kruste am Ohr
BeitragVerfasst: 11. Mär 2011, 12:18 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3796
Barvermögen: 384,50 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Milli hat geschrieben:
Seit ein paar Tagen hat Raika an einem Ohr eine Kruste. Sie ist am unteren Ohrrand, schwarz-grau.
Sie scheint nicht zu jucken und wenn ich mit dem Finger drüber streiche, dann denke ich tut es Raika auch nicht weh.
Ich wüsste nicht, dass sie sich verletzt hat, traue mich aber auch nicht die Kruste abzumachen.
Heut morgen hab ich gemerkt, dass oberhalb der Krust noch 2 ganz kleine Krusten da sind.
Habt ihr ne Ahnung was das sein könnte?????



Claudia, ich will dich jetzt nicht beunruhigen. Aber beobachte das die nächsten 7 Tage. Wenn dann die Kruste immer noch da ist, sofort zum Tierarzt! Und beobachte, ob sich noch weitere Krusten an den Ohren bzw. auf dem Nasenrücken bilden.

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Mär 2011, 12:28 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 545
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Uttendorf, Oberösterreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Aber pass auf, es gibt auch hysterische Tierärzte. Ich war nur beim ersten mal wg. der Wunde beim TA, dann NIE WIEDER! Denn der faselte damals gleich was von "Verdacht auf Karzinom" und man müsse unter Umständen ein Stück vom Ohr wegschneiden! So ein Irrer!! BildBild

Noch hat der El beide Ohren - hören tut er damit mal mehr, mal weniger Bild, aber übertreiben sollte es man nicht. Das war damals 2 Tage vor Weihnachten, ihr könnt Euch vorstellen, für MICH war Weihnachten gelaufen!Bild

_________________
Liebe Grüße

Nicole & Diego

"Mit Hund gibt es keinen Tag mehr in Deinem Leben, an dem Du nicht lachst!"
----------------------------------------------------
http://www.feines-geniessen.com
http://www.appenzeller-sennenhund.jimdo.com


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Mär 2011, 12:37 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3796
Barvermögen: 384,50 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Der war wohl ziemlich schnell mit seiner Diagnose. Worauf hat er die denn begründet? Ohne Biopsie kann er GAR NIX feststellen.

Solch eine Aussage ist schon heftig, finde ich.

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Mär 2011, 12:48 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 545
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Uttendorf, Oberösterreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Er hat nur mit blosem Auge und durch diese "Lupe" geschaut! Daher sagte ich ja auch VORSICHT, man lässt sich sonst zu schnell verrückt machen - ich bin dafür ja eh prädestiniert! :lol:

_________________
Liebe Grüße

Nicole & Diego

"Mit Hund gibt es keinen Tag mehr in Deinem Leben, an dem Du nicht lachst!"
----------------------------------------------------
http://www.feines-geniessen.com
http://www.appenzeller-sennenhund.jimdo.com


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Mär 2011, 12:49 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 584
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Mülheim
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Oje!!!! Rühr die Kruste nicht an... Auf gar keinen Fall!!! Wir hatten über Jahre Pallaver damit und da wir teilweise nur gewachste Möbel haben, von den Wänden ganz zu schweigen, war es eine Sauerei ohne Ende, wenn Bilbo sich schüttelte und mikrofeine oder auch etwas größere Blutstropfen durch die Gegend flogen! Versuch das mal vom/aus Reibeputz zu kriegen...
Da er sich immer schüttelte, wenn er das Geschirr auszog, bekam er ein Stirnband über die Ohren, bevor wir irgendeine Wohnung betraten. Pflaster etc. kannst Du vergessen, Aluspray habe ich nur 1x geschafft - danach nahm Bilbo schon Reißaus, wenn er mich mit der Pulle sah - und dementsprechend war der Hund komplett voll Aluspray, nur das Ohr nichtBild. dass er jeden Tag schwimmen ging, machte die sache nicht besser... Im Urlaub lief das Blut teilweise in Sturzbächen, er sah aus wie abgestochen, die ersten paar Minuten, wenn er im Meer tobte. Der TÄ konnte uns auch nicht helfen. Dann haben wir den Arzt gewechselt und haben ein Mittel gegen Pilze bekommen. (Nein, ich weiß nicht mehr wie es heißt (Sudoirgendwas) und kann zu Hause nachgucken, glaube aber, dass ich es vor kurzem entsorgt habe. Entweder hat das geholfen oder dass wir seine Schilddrüse besser eingestellt bekommen haben, auf jeden Fall schlossen sich die Wunden.
Jetzt hat er dort zwar rauhe Haut, aber das ist mir egal. Wir haben drei Kreuze gemacht, dass es wenigstens zu ist!!!

_________________
Bild

Alles hat zwei Seiten. Eine gute und eine, die gar nicht so schlecht ist. (H. Murakami)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Mär 2011, 12:57 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3796
Barvermögen: 384,50 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Nicole & Diego hat geschrieben:
Er hat nur mit blosem Auge und durch diese "Lupe" geschaut! Daher sagte ich ja auch VORSICHT, man lässt sich sonst zu schnell verrückt machen - ich bin dafür ja eh prädestiniert! :lol:



ich auch Bild

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Mär 2011, 13:36 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 165
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: im Schwarzwald
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
wenn der Hund sich von Dir behandeln lässt, dann versuch doch einfach mal Arnikasalbe, Panthenol (Bepanthen-) salbe o. ä. Heilsalbe ohne Antibiotika - oder Cortison drauf zu machen.
Die Salbe in den Fingern bischen zerschmiern und dann so auf den Rand drauf - quasi wie eincremen, aber NICHT dick, gemäss: lieber häufer wenig und dünn
>>> Mit zu viel, weichst Du die Krusten auf >>> Schmotzerei! Ausserdem hast Du so eine sehr viel bessere Kontrolle über den Heilverlauf!
Es hätte den Vorteil, dass diese Krusten nicht bröckeln und somit nicht einreissen und sich dann auch nicht infizieren (Gassi - Dreck, ..... ) können. Diese Krusten gehen dann von alleine weg - sie schuppen ab. Es geht darum, dieses Wundgebiet "geschmeidig" halten. Dann tuts auch nicht weh, es juckt auch nicht - also kein Kratzen vom Hund.
Feuchtgebiete sind immer der beste Nährboden für bakterielle Erreger.

_________________
:eyes: Ursula mit Ave und Tochter Finje


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker