Appenzeller Sennenhunde und alle anderen bellenden 4-Beiner

Auch wenn der Schwerpunkt auf dem Appenzeller Sennenhund liegt, sind auch alle anderen Hundehalter, die Spaß am Erfahrungsaustausch haben, mit ihren Hunden herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 17. Jan 2018, 07:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Sehr geehrter Gast,

herzlich willkommen in unserem Forum. Für Gäste ist nur ein Teil der verschiedenen Forumsbereiche sichtbar. Es ist jedoch jeder, der Spaß und Interesse an Hunden hat, als registriertes Mitglied herzlich willkommen.

Das Forenteam





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 767

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Größe
BeitragVerfasst: 5. Sep 2013, 09:31 
Offline
Welpe
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4
Barvermögen: 0,00 Points

Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
hallo,
frage mich bis wann wächst ein Appenzeller in die höhe frag mich wie hoch meine Maus wird ist jetzt 5 Monate und 2 Wochen und 54cm hoch. Kommt da noch mehr ?? Was sind eure Erfahrungen


lg
Bea und Lilly


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größe
BeitragVerfasst: 5. Sep 2013, 12:12 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Da kommen auf jeden Fall noch 4 bis 5 Zentimeter dazu :-)

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größe
BeitragVerfasst: 6. Sep 2013, 06:37 
Offline
Welpe
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4
Barvermögen: 0,00 Points

Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
hmm also wird sie so um die 59 cm. Noch ne frage hab ja futteranweisung vom so genanten Züchter ist es richtig das ich bis zum ersten Jahr 284 gramm pro Tage geben soll kommt mir eigentlich wenig vor . Sie hat jetzt knapp 20 kg

lg Bea und Lilly


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größe
BeitragVerfasst: 6. Sep 2013, 10:37 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Die Futtermengen sind immer nur Richtlinien. Jeder Hund benötigt eine andere Menge an Futter - wobei hier immer auf den Proteingehalt geachtet werden muss. Wichtig ist, dass der Hund nicht zu dick wird. Wenn du mit ganz leichtem Druck über die Rippen streichst, musst du jede Rippe gut fühlen können (nicht aufdrücken mit der Hand - nur leicht drüber streichen!).

Das Futter darf für Junghunde maximal 26 bis 27 % Protein enthalten, um ein zu schnelles Wachstum und eine Überlastung der Nieren zu vermeiden.

Ab ungefähr dem 12. Lebensmonat sollte der Proteingehalt von Trockenfutter auf ungefähr 20 bis 22 Prozent reduziert werden. Im Prinzip benötigt ein Hund ab dem 1. Lebensjahr 3 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht.

Bei Trockenfutter mit einem Proteingehalt von 26 Prozent sind auf 1 Kilogramm 260 Gramm Protein enthalten. Oder 100 Gramm Futter enthalten 26 Gramm Protein. Bei einem Körpergewicht von 20 Kilogramm und einem Proteingehalt des Futters von 26 % wären das dann zwischen 280 und 300 Gramm Futter.

Ebenfalls berücksichtigt werden muss der Kalorienbedarf eines Hundes, der sich bei einem normal aktivem Hund folgendermaßen errechnet:

(Körpergewicht x 30) x 1,8 bei unkastrierten Hunden - 1,6 bei kastrierten Hunden + 70

Kann der Kalorienbedarf über die reine Futtermenge (Trocken- oder Nassfutter) nicht gedeckt werden und ist der Hund zu dünn, dann kann man mit Gänseschmalz den Kaloriengehalt erhöhen. Nie mit zusätzlicher Fleischgabe, da dadurch der Proteingehalt und damit die Belastung der Nieren zu hoch wird. Gänseschmalz ist hervorragend verdaulich und enthält kein Protein.

Unsere Hunde erhalten folgende Futtermengen und sind figurmäßig absolut richtig:

Toby, Schulterhöhe 58 cm, 26 Kilogramm: 200 Gramm Reis, 250 Gramm hochwertiges Dosenfutter
Naddel, Schulterhöhe 70 cm, 28 Kilogramm: 200 Gramm Reis, 300 Gramm hochwertiges Dosenfutter

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker