Appenzeller Sennenhunde und alle anderen bellenden 4-Beiner

Auch wenn der Schwerpunkt auf dem Appenzeller Sennenhund liegt, sind auch alle anderen Hundehalter, die Spaß am Erfahrungsaustausch haben, mit ihren Hunden herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 17. Nov 2017, 18:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Sehr geehrter Gast,

herzlich willkommen in unserem Forum. Für Gäste ist nur ein Teil der verschiedenen Forumsbereiche sichtbar. Es ist jedoch jeder, der Spaß und Interesse an Hunden hat, als registriertes Mitglied herzlich willkommen.

Das Forenteam





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5185

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Rattengift
BeitragVerfasst: 12. Jan 2011, 11:36 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Folgende Symptome treten bei einer Vergiftung durch Rattengift auf:
  • häufiges schaumartiges Erbrechen
  • mit Blut vermischter Durchfall
  • blasse Schleimhäute
  • die Körpertemperatur sinkt erheblich
Die ersten sichtbaren Symptome zeigen sich erst 48 Stunden nach der Giftaufnahme

Hat ein Hund Rattengift geschluckt, sollte man innerhalb der nächsten 4 Stunden einen Tierarzt aufsuchen. Dieser wird dem Tier ein Mittel zum Erbrechen verabreichen, damit das Rattengift nicht erst in den Blutkreislauf gelangt. Das Rattengift enthält den Wirkstoff Cumarin, der die Blutgerinnung verhindert. Das Tier verblutet innerlich und erleidet einen qualvollen Tod.

Als Notfallmedikament können die Tropfen Konakion, ein Vitaminpräparat (Vitamin K), welches für die Blutgerinung sehr wichtig ist, eingesetzt werden. Da es länger haltbar ist, wird jedem Hundebesitzer empfohlen, es zu Hause im Apothekenschrank zu führen. Dieses Präparat ist nicht verschreibungspflichtig; aber apothekenpflichtig.

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Frage hierzu
BeitragVerfasst: 15. Mär 2011, 07:51 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 321
Barvermögen: 20,05 Points

Wohnort: D-61137 Schöneck
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Meine Nachbarin hat Ratten im Biomüllhaufen (1m von unserem Garten weg),
Sie würde gerne das Rattengift in der nähe des Müllhaufens verteilen.
Allerdings Streuen die Ratten selbst auch dieses Futter, nehmen es mit in den Bau oder lassen es vorher irgendwo fallen.

Im ungünstigsten Falle, USER GARTEN.
Sie hat mich gefragt, wegen unserem Hund, wie man das machen kann.
Habe selbst keine Ahnung, habe nur gesagt , Sie soll vor unbedingt nochmals mit mir reden, wenn sie es auslegt.
Also nicht einfach so auslegen.

Habt Ihr ne Alternative? Ratten loszuwerden?

_________________
Grüße Bild
Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mär 2011, 10:13 
Benutzeravatar
Da fehlt mir auch die zündende Idee. Auf jedenfall hätte ich ziemlich schiss. Kann sie den Komposthaufen nicht an einen weiter entfernten Ort verlegen?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mär 2011, 12:47 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Jürgen, wenn deine Nachbarin Ratten im und um den BIO-Müllhaufen hat, dann schmeißt sie etwas zum Biomüll, was dort nicht hingehört. Klär sie doch mal auf, was in den Biomüll gehört - nämlich nur pflanzliche Abfälle und keine Nudeln, Reis, Fleisch und andere gekochte Dinge.

Also ich würde ihr definitiv davon abraten, Rattengift auszulegen sondern besser Fallen auszulegen.

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mär 2011, 15:31 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 165
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: im Schwarzwald
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
bingo Gerlinde!
vielleicht ein Tipp am Rande: möglicherweise gibt es bei der Gemeinde eine sog. Biotonne zu haben.
- bei uns ist das möglich für alle diejenigen, die nicht selbst kompostieren wollen oder können. Diese Tonnen werden in zeitlichen Rhythmen von der Müllabfuhr abgeholt und entleert. -
Wenn die Möglichkeit bestände - den Kompost in die Biotonne umfüllen, nur diese mit Abfall bedienen, den Kompost leer lassen!
Mit organischen Küchenabfällen - wie von Gerlinde - beschrieben, wird "Ungeziefer" angelockt!!!
Wenn Du in Waldnähe wohnst, dann ziehst Du Dir nicht nur Ratten ran, sondern auch anderes Wild - z. B. Wildsauen!!!
Wildsauen kommen in harten Wintern auch in Häusernähe!
Insofern - einfachste Art der Vertreibung mit Aufstellen einer Biotonne für die ganze restliche Saison. Im nächsten Jahr dann "korrekt" kompostieren.
Für das Ungeziefer gilt : wo nix ist, kann man nix holen

_________________
:eyes: Ursula mit Ave und Tochter Finje


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mär 2011, 15:41 
Benutzeravatar
Finje hat geschrieben:
vielleicht ein Tipp am Rande: möglicherweise gibt es bei der Gemeinde eine sog. Biotonne zu haben.
- bei uns ist das möglich für alle diejenigen, die nicht selbst kompostieren wollen oder können. Diese Tonnen werden in zeitlichen Rhythmen von der Müllabfuhr abgeholt und entleert. -



BildGenau so läuft das auch bei uns. Da steht fast vor jedem Haus so eine grüne Tonne, wir können das kompostierbare Zeugs dort rein werfen und es wird dann abgeholt. Es ist ja eh nicht jedermanns Sache, im Garten einen Komposthaufen zu haben...

Liebe Grüsse
Vroni mit Quincy


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mär 2011, 17:55 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Wir könnten eine Biotonne haben. Allerdings ist auf der Rückseite des Grundstücks gleich das Feld und ein Stück gehört noch zu uns dazu. Dort haben wir einstweilen 4 Kompostbehälter aus Holz stehen. Soviel Kompost können wir gar nicht verbrauchen. Aber Ratten habe ich noch nie gesehen. Und sollte mal wo eine auftauchen: wir haben rund ums Haus 4 oder 5 Katzen, die da unterstützen Bild

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mär 2011, 20:07 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 165
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: im Schwarzwald
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Ratten - das ist nicht nur "Ungeziefer"!!!
Man darf sie keinesfalls unterschätzen!
Ratten sind klug!!!!
deshalb - wenn man sie auf "einfache" Weise loswerden kann, indem man für eine Saison mal ne Biotonne nimmt und NICHTS kompostiert (auch nix übliches aus dem Garten) kann es gut sein, dass sie im Folgejahr nicht mehr kommen - gemäss: wo nix ist, kann man nix holen.

Ist klar - in der Landwirtschaft in einem Getreidelager ..... wie willst Du sie da raus kriegen? Da helfen nur "deftige" Mittel oder genügend Katzen.

Unterschätzen sollte man in diesem Zusammenhang auch die Kleinmarder und Wiesel nicht - sie können auch zur Plage werden!

_________________
:eyes: Ursula mit Ave und Tochter Finje


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mär 2011, 20:26 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Finje hat geschrieben:

Unterschätzen sollte man in diesem Zusammenhang auch die Kleinmarder und Wiesel nicht - sie können auch zur Plage werden!



Die haben uns schon zweimal die Laufenten-Mädels geholt. Unser Gustav passt einfach nicht auf auf seine Frauen. Oder schickt er sie vor? Bild

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Mär 2011, 19:05 
Benutzeravatar
Wenn ich richtig informiert bin, darf Rattengift, das auch für Haustiere, Menschen Igel etc. hochgefährlich ist, nur in geschlossenen Bhältnissen ausgelegt werden. Sinn ist, die Ratte zum Fresssen hineinzulocken. Die Ratte kommt durch eine art Röhrchen wieder heraus, fällt dann irgendwo, nicht direkt beim Freßköder tot um. Wahrscheinlich ist die Rattenleiche dann Sondermüll?Bild


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker