Appenzeller Sennenhunde und alle anderen bellenden 4-Beiner

Auch wenn der Schwerpunkt auf dem Appenzeller Sennenhund liegt, sind auch alle anderen Hundehalter, die Spaß am Erfahrungsaustausch haben, mit ihren Hunden herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 24. Sep 2017, 23:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Sehr geehrter Gast,

herzlich willkommen in unserem Forum. Für Gäste ist nur ein Teil der verschiedenen Forumsbereiche sichtbar. Es ist jedoch jeder, der Spaß und Interesse an Hunden hat, als registriertes Mitglied herzlich willkommen.

Das Forenteam





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4074

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Apr 2012, 04:33 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 569
Barvermögen: 73,00 Points

Wohnort: Weyhausen bei Wolfsburg
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Gerlinde, ich hatte eigentlich auch eine kleine Wasserpistole gesucht, da ich nicht wollte, dass meine Tiere diese immer gleich sehen und dadurch merken, Frauchen ist nur gefährlich, wenn sie dieses Ding in Händen hält. Aber ich habe sie während der Winterzeit gekauft (uns war gerade unser Kater Jacky zugelaufen und der hatte nur Mist im Kopf!!!) und da gibt es keine Auswahl bzw. in den Läden gar nichts!
Also habe ich die Pistolen (wir haben vier an der Zahl und alle an taktischen Stellen aufgestellt Bild) im Internet gekauft.
Allerdings sind die nicht ganz so groß, wie sie auf den Bildern wirken. In der Tasche, so wie auf dem Foto, fällt es den Leuten nicht sofort auf, was ich mit mir rumtrage Bild!
Aber immerhin einenhalben Liter Wasser kann ich so mitnehmen , das würde für so manche brenzlige Situation reichen. Muffin hat aber so viel Respekt vor der Pistole, dass ich sie nur mal kurz antippen muß (leichtes Gegenklopfen mit dem Fingernagel!), das reicht ihm dann schon als gaaaanz schlimme Drohung und er ist superlieb Bild Bild!

Was die Wasserverrücktheit der Appis angeht, da ist Muffin kein gutes Beispiel: er geht zwar ins Wasser, aber nur am Rand eines Sees oder Teiches und höchstens bis zum Bauch. Ist mir aber auch ganz recht, da wir hier gern an der Aller spazieren gehen, die doch im Randbereich sehr schlammig ist oder am Mittellandkanal oder auch am Elbeseitenkanal (alles bei uns in der Nähe), wo es diese Spundwände gibt. Wenn er da reinspringen würde, hätte ich ein arges Problem, ihn zu retten.
So kann ich Muffin gut abrufen,wenn er Richtung Wasser läuft und brauche keine Angst zu haben, dass er sich in die Fluten Bild stürzt!
Da in den Seen in der Gegend Hunde auch nicht im Wasser erlaubt sind, werde ich das auch nicht mit ihm üben.

_________________
Liebe Grüße
Sigrid


Ein Leben ohne meine Tiere wäre, wie gar nicht zu leben..........


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Apr 2012, 09:51 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 146
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Boppard
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Ich stehe eher auf "Frieden schaffen ohne Waffen". :D :D :D :D
Ehrlich: Picasso lässt sich davon nicht beeindrucken. :?

_________________
Viele Grüße von Claudia mit dem Hunsrück-Höhen-Hund Picasso


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Apr 2012, 12:32 
Benutzeravatar
skrully hat geschrieben:
Da in den Seen in der Gegend Hunde auch nicht im Wasser erlaubt sind, werde ich das auch nicht mit ihm üben.


BildWas soll denn das??? Das glaub ich jetzt nicht...Bild Weswegen dürfen denn Hunde an diesen Seen nicht ins Wasser??? Meines Wissens pinkelt ein Hund nie ins Wasser aber Menschen tun das ohne Ende...Bild

Da bin ich und vor allem Quincy froh, dass er hier mit Ausnahme der öffentlichen Freibäder überall problem schwimmen gehen kann!!!!Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Apr 2012, 17:32 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 983
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Würzburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist echt blöd,wenn Hunde nicht ins Wasser dürfen!
Max ist aber auch nicht so richtig Wasser begeistert.
Er geht auch am liebsten nicht so tief,bei uns gibt es so ein richtig
tiefes Wasserloch,fast wie ein kleiner See.
Tja,sein begleiter ein Labby.Die lieben es zu schwimmen. Bild
Labby ein großer Sprung und ab ins kühle nass.Max sprang einfach
nach und Bildso schnell wie er unterging war er wieder draußen Bild

_________________
Gruß Anja u. Appenzeller Rüde Max
Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun,aber gewiss etwas Gutes!!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Apr 2012, 18:25 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 569
Barvermögen: 73,00 Points

Wohnort: Weyhausen bei Wolfsburg
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Doch Vroni, Du kannst es ruhig glauben: Hunde sind an unseren Badeseen nicht erwünscht und schon gar nicht im Wasser!
Ich ärgere mich auch immer darüber, denn wie Du schon schreibst, die Hunde pinkeln nicht ins Wasser..........................................!
Mein Kira ist auch gern schwimmen gegangen und es hat mir immer leid getan, wenn sie es nicht durfte. Besonders im Sommer, wenn es heiß ist, wäre auch für die Hunde ein Bad sehr erfrischend! Aber die haben hier im Sommer so eine Art Sheriff am Badesee, da darst Du dann auch noch eine Menge Geld lassen,wenn der Hund ohne Leine läuft oder gar seine Pfoten das Wasser berühren................selbst wenn man ganz früh unterwegs ist und noch niemand da ist, den man stören könnte. Diese Sheriffs sind ab Sonnenaufgang bist Sonnenuntergang unterwegs!!! Eine Schande ist das, zumal es an beiden Seen hier Bereiche gibt, wo sicher kaum jemand baden mag, weil das Ufer nicht so toll ist !

_________________
Liebe Grüße
Sigrid


Ein Leben ohne meine Tiere wäre, wie gar nicht zu leben..........


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. Apr 2012, 00:26 
Benutzeravatar
Da hilft nur ein eigener Schwimmteich für die Hunde. Bild
Wir müssen wohl einfach akzeptieren, dass nicht alle Menschen so hundeverrückt sind. Vor allem die Niedersachsen sind ein bisschen schwierig. Schließlich sind wir auch das einzige Bundesland wo die Hunde seit 1.4. nicht mehr ohne Leine laufen dürfen ... Bild
Ich habe ja hier gleich um die Ecke die Aller. Da ist Hundebaden nicht verboten. Allerdings hat sich grad neulich eine "nette" Dame beschwert, dass ich ihr mit meinen Hunden die schöne Aussicht verhindere BildBild.

Und zum Thema Wasserflasche muss ich dann doch noch eine Anmerkung loslassen:
Ich finde es brutal dem Tier mit etwas zu drohen wovor er Angst/Respekt hat.
Meine Gastrüden werden auch immer mit der Wasserflasche auf Kurs gebracht. Allerdings ist es so, dass Gero wirklich eine Heidenangst vor dieser Flasche hat. Wenn ich sie nur anfasse, dann zieht er sich mit eingekniffener Rute zurück. Das empfinde ich als nicht tiergerecht. Er hat wirklich Panik/Angst. So setze ich die Flasche gegen fremde Rüden jetzt nur noch ganz verborgen ein, so dass Gero sie ja nicht sieht - er fühlt ich sonst sofort angesprochen obwohl er meistens gar nichts macht/gemacht hat.
Er ist übrigens grundsätzlich eine Wasserratte und würde - wenn der See keine Begrenzung hätte - schnurstraks bis Amerika schwimmen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. Apr 2012, 09:42 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 569
Barvermögen: 73,00 Points

Wohnort: Weyhausen bei Wolfsburg
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
,Manon, leider fehlt uns für einen eigenen Schwimmteich das nötige Grundstück und auch das entsprechende KleingeldBildBild.
So müssen wir eben ohne auskommen!


Was die Wasserflasche oder Pistole betrifft: ich finde es viel brutaler, den Hund zurückreißen zu müssen, weil er auf andere losgeht oder ihm immer den Kontakt zu anderen Hunden zu verwehren, weil man befürchten muß, dass er drauf losgeht!
Dann doch lieber eine kurze Drohung mit der Flasche/Pistole und zumindest bei Muffin funktioniert das und ich muß die Pistole gar nicht erst einsetzen.
Muffin hat sich sogar in den paar Tagen, in denen die Pistole nun dabei ist bei unseren Runden, sogar soweit entspannt, dass ein Annähern an andere Rüden wieder geht und er sogar wieder Kontakt mit einigen aufnimmt, was zeitweise gar nicht möglich war, weil er beim Anblick eines anderen intakten Rüden, egal ob ein bekannter oder fremder Rüde, regelrecht ausgeflippt ist.
Es ist auch für ihn wesentlich angenehmer, wenn er nicht mehr der Meinung ist, alle Rüden angreifen zu müssen.
Und mir ist es herzlich egal, ob das daher kommt, weil er Respekt vor der Wasserpistole hat oder weil er es "eingesehen" Bild hat, dass das nicht sein muß. Er hat verstanden, dass ich das nicht will und gegebenenfalls dagegen angehe. Und mit Wasser zu reagieren finde ich nun nicht brutal.

Meinen Kindern habe ich schließlich auch gesagt: entweder ihr haltet euch an das, was ich sage, oder es gibt Ärger.
Da hatten sie die Wahl.
Ebenso wie der Hund, dem mit der Wasserspritze gedroht wird. Und Muffin trifft bislang die richtige Wahl!

Allerdings verstehe ich das jetzt auch nicht ganz, was Du schreibst. Du findest das einerseits als brutal und setzt es gegen Gastrüden aber doch ein????? Oder habe ich das was falsch interpretiert???

_________________
Liebe Grüße
Sigrid


Ein Leben ohne meine Tiere wäre, wie gar nicht zu leben..........


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. Apr 2012, 11:40 
Benutzeravatar
skrully hat geschrieben:
Allerdings verstehe ich das jetzt auch nicht ganz, was Du schreibst. Du findest das einerseits als brutal und setzt es gegen Gastrüden aber doch ein????? Oder habe ich das was falsch interpretiert???

Danke für die Nachfrage Bild

Ich finde die Wasserflasche oder -pistole ist grundsätzlich eine ganz prima Sache. Wenn bei mir neue Rüden zu Besuch kommen, dann habe ich immer die Flasche im Einsatz. Manchmal, wenn ich weiß das es grundsätzlich problematische Hunde sind, dann habe ich auf dem Grundstück mehrere Menschen mit Flaschen, Pistolen, Eimern verteilt.
Der Hund soll für ein unerwünschtes Verhalten sofort gemaßregelt werden OHNE Stimme und vor alle OHNE Verknüpfung zum jeweiligen Menschen.

So weit so gut, denn:

Gero hat leider die Verknüpfung zur Flasche! Sobald ich also die Wasserflasche in die Hand nehme und er sie sieht (in meiner Hand) dann fängt er an Panik zu schieben. Das ist es was ich als brutal empfinde. Der Hund hat Panik weil er Frauchen mit der Flasche sieht. Er ist meistens unschuldig und macht gar nichts und trotzdem hat er Angst das er gleich Wasser ab bekommt.
Deshalb setze ich die Flasche bei ihm nicht mehr ein, bzw trage sie ggf nur sehr verborgen bei mir.

Ich möchte ja das mein Hund mir freudig folgt und nicht panisch mit eingezogener Rute ... Diese Art Angsterziehung sieht man nämlich auch gut bei den allseits beliebten Teletakhalsbändern. Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. Apr 2012, 16:46 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 983
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Würzburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Ne,da bin ich froh das ich so was garnicht brauche.Da ich mit
Max von Anfang an in der Huschu war und er immer auf andere
Hunde getroffen ist.Hat er schnell gelernt was ich von ihm erwarte.
Ich kann ihn jeder Zeit abrufen,ohne laut zu werden und da bin ich
stolz auf ihn!Und natürlich auch auf mich!!! Bild

_________________
Gruß Anja u. Appenzeller Rüde Max
Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun,aber gewiss etwas Gutes!!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. Apr 2012, 19:14 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 569
Barvermögen: 73,00 Points

Wohnort: Weyhausen bei Wolfsburg
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
@ Manon: dann war das ein Mißverständnis Bild!
Muffin hat zwar Respekt vor dem Spritzer aus der Pistole, aber keine Angst vor der Pistole selber. Beiuns stehen einige davon rum (oben bereits erwähnt) wegen der Katzen, die das auch ab und an mal brauchen, weil sie der Meinung sind, überall drauf zu dürfen. Das ist kein Problem für ihn. Lediglich, wenn ich direkt drohe zu spritzen, dann überlegt er sich gründlich, ob er das ,was er vorhatte, wirklich tun muß Bild!


@ Anja: Muffin war auch von Anfang an in der Huschu, trotzdem fing er jetzt an zu stänkern, wenn er andere Rüden getroffen hat.
Kontakt zu Rüden hat er relativ viel, obwohl in unser Huschu seltsamerweise zur Zeit keine Rüden sind: Muffin war Hahn im Korb bei den Mädchen.
Nur ab und zu kam zum Schluß jetzt mal ein anderer Rüde dazu, leider nur ab und an!
Aber bei uns in der Gegend gibt es viele Hunde, fast alles Rüden ( ich kenne nur zwei Hündinnen hier!),mit denen er gut ausgekommen ist. Bis vor Kurzem!

Aber wir hatten gestern und heute schon wieder Erfolgserlebnisse: gestern beim Gassigang in einem anderen Gebiet als sonst, treffen wir eine Frau mit ihrem jungen Aussirüden. Beide fast im selben Alter! Die Frau und ich habenuns erst auf Entfernung unterhalten und als beide Hunde dabei lediglich den anderen zum Spielen aufgefordert hatten, haben wir es auch gewagt und sie zusammen gelassen: und es hat geklappt, die beiden haben toll gespielt!

Und heute früh treffen wir unsere TÄ, deren Rüde Muffin letztens erst ganz fies angegangen ist. Ich also erst mal zur Seite und abgewartet, dass die beiden vorbeigehen. Muffin blieb ganz entspannt und da sagt unsere TÄ, wir sollten die beiden einfach mal lassen....................! Die beiden gingen wieder ganz normal miteinander um: Muffin hat Matze zum Spielen aufgefordert und Matze hat ihn ignoriert Bild...eben wie immer!
Und beide Male brauchte ich die Pistole nicht mal zeigen!!! Bild Bild!!
Es sieht fast so aus, als hätte meine kleines Monster schon kapiert, dass es nicht so toll ist, ein Stänkerer zu sein Bild!
Hoffentlich bleibt er dabei!

_________________
Liebe Grüße
Sigrid


Ein Leben ohne meine Tiere wäre, wie gar nicht zu leben..........


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker