Appenzeller Sennenhunde und alle anderen bellenden 4-Beiner

Auch wenn der Schwerpunkt auf dem Appenzeller Sennenhund liegt, sind auch alle anderen Hundehalter, die Spaß am Erfahrungsaustausch haben, mit ihren Hunden herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 14. Dez 2017, 19:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Sehr geehrter Gast,

herzlich willkommen in unserem Forum. Für Gäste ist nur ein Teil der verschiedenen Forumsbereiche sichtbar. Es ist jedoch jeder, der Spaß und Interesse an Hunden hat, als registriertes Mitglied herzlich willkommen.

Das Forenteam





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1217

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen und Diskussion zum Thema Rettungshund und Ausbildung
BeitragVerfasst: 22. Dez 2010, 11:47 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Hier können, wenn sich jemand für etwas interessiert, Fragen gestellt werden und auch diskutiert werden :-)

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Kosten?
BeitragVerfasst: 3. Jan 2011, 17:38 
Benutzeravatar
Ich habe mich ja auch mal für Rettungshundearbeit interessiert. Das ganze ist gescheitert, weil ich 2 Hunde nicht führen kann. Ansonsten hätte ich es super gerne gemacht. Das wäre aber meine Freizeitbeschäftigung und freiwillig und unentgeltlich gewesen.

Nun stand heute bei uns in der Zeitung, dass die Polizei einige Hunde angeschafft hat um sie zu Mantrailern auszubilden. Anschaffungskosten 6000 €. Es stand weiter in der Zeitung, dass diese Kosten sich auf jeden Fall rechnen, da ansonsten fremde Hunde bis zu 1000 € pro Einsatz gekosten haben.

Frage: Die Hundeführer bei DRK oder anderen Verbänden arbeiten ehrenamtlich und der Verband kassiert?? Wenn das so wäre fände ich es echt ne Unverschämtheit! Wie sieht es aus Gerlinde? Bekommst Du ne Aufwandentschädigung in genannter Höhe? Oder Deine Teammitglieder? Fließt da so viel Geld?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Jan 2011, 19:51 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Nein Manon, alle Mitglieder der Rettungshundestaffeln machen diesen Job ehrenamtlich. Beim THW wird nur die Grund-Ausrüstung gestellt. Ich glaube, beim ASB und DRK auch. Bin mir da aber nicht sicher.

Allerdings gibt es auch private Personen, die der Polizei Mantrailing anbieten. Wobei deren Leistung ab und zu zweifelhaft ist und auch die Ausbildung nicht wirklich nachvollzogen werden kann. Und die machen dann wohl das Geld :-(

Wir haben im Rettungshundeforum aktuell die Diskussion zu genau dem Thema :-)

Wenn man sich entscheidet, aktiv in einer Rettungshundestaffel zu arbeiten (egal ob als Hundeführer oder Suchgruppenhelfer), kommt noch so einiges an Kosten hinzu.

Einsatzkleidung (Jacke, Hose, T-Shirt, Pulli) ca. € 250 pro Garnitur
Helm ca. € 100
Schuhe P2 oder P3 ca. € 100
Handschuhe, mit denen du auch greifen kannst
Kompass € 60 - 80
GPS Gerät (kein Muss, aber sinnvoll im Einsatz) ca. € 250
Funkgeräte für BOS-Betrieb ca. € 100 - 150
Kopfleuchte in guter Qualität für Nachteinsätze ca. € 40 - 70

Und dann kommt noch der Sprit für die Fahrten zu den Trainingsorten. Wir trainieren entweder im Bereich Wesel oder in Gelsenkirchen in der alten Kinderklinik, die uns von der Stadt zur Verfügung gestellt wird.
Dann haben wir noch Trainings mit anderen Staffeln wie erst vor kurzem in Emsbüren/Lingen. Oder auch mal eine Einsatzüberprüfung in Siegen mit anderen Staffeln(da hatten wir Claudia den Heimweg ausgleuchtet, damit sie sich nicht verirrt und wir sie noch suchen müssen Bild*winkt zu Claudia und Raika*)

Das ist alles erstmal das Training. Dann kommen die Einsätze. Auch die Fahrt zum Einsatzort bzw. bis zum Treffpunkt, wo der Einsatzwagen steht, geht auf eigene Kosten. Und so ein Einsatz kann dann auch schon mal eine ganze Nacht und länger dauern. Oder man wird um 2 Uhr morgens alarmiert.

Also viel Einsatz von Freizeit und auch laufende Kosten :-)

Wobei Volker und ich ja noch nicht einsatzfähig sind, da wir noch einiges an Theorie pauken müssen. Wenn wir in allen Themen dann fit sind, dann müssen wir allerdings mit. Als Suchgruppenhelfer. Toby geht ja erst in den Einsatz, wenn er die Prüfung hat :-)

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Jan 2011, 20:30 
Benutzeravatar
Ich kenne das ja auch, dass man alles völlig unentgeltlich macht! Deshalb war ich so erstaunt über den Artikel und die genannten Kosten pro Einsatz!
Bei uns "Helfer auf 4 Pfoten" würde ich pro Einsatz eine Aufwandsentschädigung von 10 € bekommen, zuzüglich Spritgeld. Aber auch das möchte ich nicht haben, denn ich sehe meinen Einsatz als meinen Beitrag zur Sozialgemeinschaft. Die Freude der alten Menschen oder auch der Kinder ist mir genug! Und die Hunde haben ne tolle Aufgabe und das ist auch wichtig.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Jan 2011, 21:40 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Nein, bei uns gibt es gar nichts. Aber ist schon blöde, dass die Polizei solche Aussagen in der Presse veröffentlicht. Dies wirft auf die Rettungshundestaffeln mal wieder ein ganz tolles Licht. Immerhin gibt es ja auch RH-Staffeln, die Mantrailer haben und in den Einsatz bringen. Und die bekommen auch nichts dafür.

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Jan 2011, 13:23 
Offline
Welpe
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 7
Barvermögen: 0,00 Points

Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Gerlinde & Toby hat geschrieben:
Nein, bei uns gibt es gar nichts. Aber ist schon blöde, dass die Polizei solche Aussagen in der Presse veröffentlicht.


Ich würde sagen, dass die das machen, weil es stimmt.
Ich habe schon mal gehört (von einem DRK-Mitglied), dass das DRK (nicht die Staffel, sondern der Verband) nach einem Einsatz in bestimmten Fällen eine Rechnung schreibt.
Ob das noch immer so ist weiß ich nicht, aber ein einziges Mal würde ja auch reichen, damit es sich herumspricht.
Wir hatten auch mal eine Weile das Problem, dass die Pol. immer Angst davor hatte, eine Rechnung von uns zu bekommen.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Jan 2011, 13:34 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3789
Barvermögen: 397,45 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Da war aber vor kurzem irgend etwas in diese Richtung. Ob nicht Holmes es in einer Email an mich erwähnt hat? *grübelt*

Aber Rechnung durch den Verband wird nur dann erstellt, wenn es ein Versicherungsfall ist. Irgendwie so ähnlich.

Und wenn es so ist, dann geht das Geld ja nicht in die Staffel sondern an den Verband, der mit diesem Geld Einsatzfahrzeuge und andere Ausstattung unterstützen kann :-)

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker