Appenzeller Sennenhunde und alle anderen bellenden 4-Beiner

Auch wenn der Schwerpunkt auf dem Appenzeller Sennenhund liegt, sind auch alle anderen Hundehalter, die Spaß am Erfahrungsaustausch haben, mit ihren Hunden herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 20. Nov 2018, 09:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Sehr geehrter Gast,

herzlich willkommen in unserem Forum. Für Gäste ist nur ein Teil der verschiedenen Forumsbereiche sichtbar. Es ist jedoch jeder, der Spaß und Interesse an Hunden hat, als registriertes Mitglied herzlich willkommen.

Das Forenteam





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 696

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Rassestandard
BeitragVerfasst: 21. Jul 2012, 13:41 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 130
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Halstenbek
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
FCI-Standard Nr. 58
Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer - Molossoide - Schweizer Sennenhunde
Ursprungsland: Schweiz

Widerristhöhe: Rüde 65-72cm / Hündin 60-68cm

Zuchtverband Deutschland: SSV (hier auch genaue Informationen zur Rasse und Zuchtbeschreibung)

Beschreibung:
1908 entdeckte der Kynologe (Kynologie = Die wissenschaftliche Lehre des Hundes) Albert Heim auf einer Ausstellung einen Berner Sennenhund mit kurzem Haar. Heim stellte nach Untersuchung fest, dass es sich hierbei um eine eigenständige Rasse handelte und gab ihr den Namen "Großer Schweizer Sennenhund".
GSS sind tricolor (schwarz, braun, weiß), kurzhaarig und von kräftiger Statur. Rüden haben einen ausgeprägten wuchtigen Kopf und erreichen oft Gewichte über 60kg. Die Hündinnen haben einen etwas schlankeren Kopf, sind etwas kleiner von Statur und Gewicht. Die Augen sind braun. Die Rute ist lang, ausgeprägt und mit weißer Spitze.

Ursprüngliche Verwendung:
GSS wurden in der Schweiz von Bauern als Hofhund gezüchtet und eingesetzt. GSS zogen Karren, schützten Bauer und Familie.

Art und Wesen:
Schweizer Sennenhunde sind sehr familiengebunden. Sie sind trotz ihrer Größe und ruhigen Art sehr sensible und eigenständige Hunde. Sie vertragen sich auf Grund ihrer Zucht und Herkunft sehr gut mit anderen Tieren. Sie benötigen viel Bewegung, sind aber weniger für Agility geeignet.
Dem Schweizer Sennenhund wird ein Sturkopf nachgesagt. Dies wäre aber eine falsche Umschreibung seines Charakters. Viel mehr ist es so, dass der GSS wegen seiner Zuchteigenschaften ein sehr eigenständiger Hund ist, der im Zweifel auch bereit ist selbständige Entscheidungen zu treffen. Eine liebevolle aber konsequente Erziehung ist darum sehr wichtig.
In der Regel gehen GSS Konflikten mit anderen Hunden aus dem Weg. Sie sind ausgesprochen geduldig und liebevoll im Umgang mit Kindern (trotzdem gilt immer: Niemals einen Hund mit Kleinkindern allein lassen!). Ihr Schutzinstinkt ist ausgeprägt, ihr Jagdinstinkt kaum vorhanden. Der Belltrieb beschränkt sich auf die kurze und zuverlässige Meldung von fremden Besuchern.
GSS benötigen unbedingt den sozialen Kontakt zu ihrer Familie. Sie sollten nicht im Zwinger gehalten werden, oder zuhause lange Zeit allein bleiben.

Gesundheit:
Große Schweizer sind augesprochen robust. Stammen sie aus einer verantwortungsvollen Zucht, so sind kaum Probleme zu erwarten. Im Stammbaum ist unbedingt darauf zu achten, dass keine direkte Inzucht stattgefunden hat. Wie alle großen Rassen ist auf HD/ED/OCD zu achten. Diese Werte sollten im Stammbaum nachweislich gering sein. Epilepsie kommt vor, ist aber selten.
Bei HD/ED ist auch Eigenverantwortung gefragt. Langsames Wachstum durch das richtige Futtermittel und keine ausgeprägten Ballspiele bis der Hund ausgewachsen ist. GSS haben eine lange Entwicklungszeit, die körperlich ca. nach 18 Monaten und geistig nach ca. 3 Jahren abgeschlossen ist.
Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei ca. 10 Jahren.

GSS gelten, aufgrund Färbung, Statur und Größe, als eine der schönsten Hunderassen der Welt.

_________________
Nelly (*17.02.2010) und Peter (*17.04.1971)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rassestandard
BeitragVerfasst: 21. Jul 2012, 17:47 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3800
Barvermögen: 404,50 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Peter, danke für die Rassebeschreibung Bild

Nordlicht hat geschrieben:

GSS gelten, aufgrund Färbung, Statur und Größe, als eine der schönsten Hunderassen der Welt.


Also bei allem Respekt: du meinst wohl die Appenzeller - aber ich sehe dir den Schreibfehler großmütig nach Bild Bild Bild Bild

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker