Appenzeller Sennenhunde und alle anderen bellenden 4-Beiner

Auch wenn der Schwerpunkt auf dem Appenzeller Sennenhund liegt, sind auch alle anderen Hundehalter, die Spaß am Erfahrungsaustausch haben, mit ihren Hunden herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 10. Dez 2018, 11:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Sehr geehrter Gast,

herzlich willkommen in unserem Forum. Für Gäste ist nur ein Teil der verschiedenen Forumsbereiche sichtbar. Es ist jedoch jeder, der Spaß und Interesse an Hunden hat, als registriertes Mitglied herzlich willkommen.

Das Forenteam





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4185

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9. Apr 2011, 12:28 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 208
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Ritterhude
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Wir machen ja Hundeschule mit Frisco. Einmal die Woche haben wir Kurs und dann haben wir noch offene Stunden wo wir hin gehen, wenn es die Zeit erlaubt. Wir üben mit Ihm....leider hilft es in so einem Fall nicht. Wir sind nun noch Wachsamer, als vorher. Die letzten Tage hat er wieder super gehört. Es ist ja nun auch Setz- und Brutzeit und wir halten uns an die Leinenpflicht und lassen Ihn nur hier am Deich laufen wo das Stück freigegeben ist und da passen wir auf ob seine Freundin da ist. Und dann kommt er halt nicht von der Leine. Hier drinne und sonst verhält er sich normal...wir warten noch etwas, bevor wir uns entscheiden.

_________________
http://www.appenzeller-frisco.de


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9. Apr 2011, 17:25 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 983
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Würzburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Ja Natascha,ich kenne das genau und man braucht echt Geduld.
Wenn Max was in der Nase hat dann hört er an diesem Tag auch nicht
so gut.Ein Tag so und dann wieder alles super,aber wachsam mußt
du immer sein!Das ist klar und Schleppleine ist echt gut,würde in deiner
Huschu da genau nachfragen wie du sie am besten anwendest.
Also bei Max hilft es ein bischen,da er halt nicht so gleich los saust.

_________________
Gruß Anja u. Appenzeller Rüde Max
Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun,aber gewiss etwas Gutes!!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9. Apr 2011, 19:42 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 3801
Barvermögen: 408,50 Points

Wohnort: Emmerich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Quincy hat geschrieben:
Natascha hat geschrieben:
Also dahten wir, wir machen Ihn ab, er sofort kehrt und ohne Stop Richtung Hauptstrasse...kein rufen half mehr was...nur noch laufen...zum Glück schnüffelte er auf dem Parklplatz und so haben wir Ihn einbekommen..sonst wäre er wohl noch überr die Strasse gelaufen, da er weiß wo Sie wohnt. Was für ein Schreck für uns...



Genau das war der Grund warum Quincy kastriert worden ist (nebst stundenlangem Winseln und Heulen und nicht mehr fressen, nur noch hecheln): Er haute mir auch mal ab, stoppte aber nicht beim Parkplatz sondern rannte abends im Feierabendverkehr über die stark befahrene Tösstalstrasse und dann noch übers Bahngeleise... So schnell bin ich noch nie in meinem ganzen Leben aus dem Wald gerannt, ich sah meinen Quincy tot am Strassenrand liegen. Mein Appimann hat damals wahrscheinlich ein ganzes Bataillon an Schutzengeln beschäftigt... Und sie haben erfüllt!!!BildAls ich ihn dann übers Bahngeleise zurückkommen sah und er bei mir war, habe ich ihn in den Arm genommen, geweint vor Freude und bin nach Hause gegangen, habe den Tierarzt angerufen und ihn kastrieren lassen. So einen Schreck brauchte ich nicht nochmals und man darf die Schutzengel auch nicht überstrapazieren...



Das wäre für mich auch ein Grund für eine Kastration - sexuelle Hyperaktivität und extremes Leiden durch läufige Hündinnen. Bild

_________________
Herzliche Grüße

Gerlinde & Toby

Der Mensch glaubt manchmal, er sei zum Besitzer, zum Herrscher erhoben worden. Das ist ein Irrtum. Er ist nur ein Teil des Ganzen. Seine Aufgabe ist die eines Hüters, eines Verwalters, nicht die des Ausbeuters. Der Mensch hat Verantwortung, nicht Macht. (Onondaga)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. Apr 2011, 18:03 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 983
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Würzburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Also leiden sollen sie nicht nein!!!
Wenn Max jetzt extrem wäre,dann würde ich auch drüber nachdenken.
Aber so schlimm ist es jetzt nicht bei ihm!!!

_________________
Gruß Anja u. Appenzeller Rüde Max
Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun,aber gewiss etwas Gutes!!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Sep 2011, 22:42 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 569
Barvermögen: 65,00 Points

Wohnort: Weyhausen bei Wolfsburg
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
[

14 Monate sagst du, das ist schon zu spät, lass ihn so wie er ist. Der Trieb hat sich mit dem Alter schon im Kopf festgesetzt. Auch Kastraten reagieren auf läufige Hündinnen. Ich habe selbst eine kastr. Rüden und der deckt bei jeder Gelegenheit, nur dass es halt keine Welpen gibt.




]

@ Doris: bin zwar ein wenig spät mit einem Beitrag hier, habe aber eben erst dieses Theme antdeckt.
Also, unser Moritz (mein Terriermix, leider mittlerweile verstorben) war bereits 22 Monate alt, als wir ihn kastrieren ließen.
Moritz haben wir mit 18 Monaten erst bekommen und er war ein total toller Hund, der sich auch mit allen Rüden super vertragen hat.
Allerdings war er ziemlich unerzogen und gerade passend hat hier ein Hudneverein einen Schnupperkurs in Sachen Hundeerziehung angeboten. Das war für
mich super, war Moritz doch mein erster "richtiger" Hund ( sonst immer nur ein Pflegehund). Also hin zu diesem Kurs. Und da war dann ein wunderschöne Hündin, gerade durch mit der Hitze, sie hat noch gerochen, aber alle Rüden kamen enttäuscht zurück nachdem sie eine Schnupperprobe genommen hatten Bild, allen war klar, dass da nichts mehr läuft!
Nur Moritz nicht!!!!!!!! Er war nicht mehr ansprechbar, hat dann zu Hause nur gelegen und gejammert und nicht gefressen. Nach ein paar Tagen, die echt stressig für alle waren, ging es bergauf.............bis wir auf der Gassirunde die nächste läufige Hündin trafen: das wars dann!!! Alles von vorne!!! Und in unserer Wohngegend damals gab es so viele Hündinnen, dass wir beschlossen haben, auch auf Anraten des TA, Moritz kastrieren zu lassen!
Nach ca. 2 Monaten merkten wir dann eine deutliche Besserung und er konnte gelassen mit läufigen Hündinnen umgehen. Kurz geschnuppert, dann ein Blick zu mir, als wollte er sagen: das riecht toll..................aber warum nur???? Bild Bild Bild Interssanterweise hat er sich dann lediglich für schwarzweiße Hündinnen in seiner Größe interssiert.Die sind bis zum Schluß seine "große Liebe" geblieben, aber sonst: null Interesse an läufigen Hündinnen.
Also man kann durchaus spät kastrieren und es gibt einen Unterschied. Aber wahrscheinlich ist das auch von Rüde zu Rüde verschieden und deshalb finde ich die Idee mit dem Chip, bei dem man ja dann sehen kann, ob eine Kastration den gewünschten Effekt bringt, durchaus gut!Danach kann man dann immer noch entscheiden.
Für uns und Moritz war die Kastration definitiv die beste Entscheidung und er ist knapp 15 Jahre alt geworden..................immer gesund bis auf die letzten Wochen!

_________________
Liebe Grüße
Sigrid


Ein Leben ohne meine Tiere wäre, wie gar nicht zu leben..........


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Sep 2011, 22:53 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 569
Barvermögen: 65,00 Points

Wohnort: Weyhausen bei Wolfsburg
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Da fällt mir doch gerade noch was ein: fragt mich doch vor ein paar Tagen eine Nachbarin, die einen Eurasierrüden besitzt, ob ich Muffin kastrieren lassen werde!!!
Auf meine Gegenfrage, warum sie das wissen wolle, meinte sie doch, ihr Rüde würde sich mit unkastrierten Rüden gar nicht vertragen und da wäre das dann wohl besser, weil wir ja in derselben Straße wohnen!!!!!!!!!!!!!!!! Bild Bild
Hallo ????? IHR Rüde verträgt sich nicht mit unkastrierten Rüden, warum soll ich dann meinen kastrieren lassen?????
Ja, wenn Muffin sich wie Moritz verhalten sollte, dann ist es wohl besser, aber wenn er keinerlei Probleme hat, warum sollten wir das machen lassen????
Dann soll doch bitteschön Mogli, der Eurasier, kastriert werden , wenn die Nachbarin meint, einer müsse dran glauben.............................

_________________
Liebe Grüße
Sigrid


Ein Leben ohne meine Tiere wäre, wie gar nicht zu leben..........


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Sep 2011, 10:14 
Benutzeravatar
Vielleicht will die Dame ein bisschen action in Eurem Quartier? Bild Bild Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Sep 2011, 10:36 
Offline
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 569
Barvermögen: 65,00 Points

Wohnort: Weyhausen bei Wolfsburg
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Nö, Doris, ich glaube eher, die hat Angst, dass sie ihren Hund nicht halten kann, falls Muffin sich als einer entpuppt, der sich von ihrem nicht einschüchtern läßt und zurückzickt Bild. Oder vielleicht reicht es ja auch, wenn er nur nicht kuscht...............ich hatte da so was gehört, dass Mogli sich durchaus schnell wieder einkriegt, wenn der andere Rüde einfach nur die Rute klemmt, aber wehe, er bleibt selbstbewußt stehen und schaut, wer da so zickt, da soll der Eurasier so RICHTIG aufdrehen! Habe ich allerdings selber nie erlebt, da wir bis dahin nur die Kira hatten und mit Hündinnen ist er Gentleman Bild und unser Moritz war zum Einen nicht mehr da, als Mogli in die Straße gezogen ist und außerdem ja auch kastriert. Und mit fremden Rüden habe ich ihn nie gesehen, was ja evtl. an der Tatsache liegt, dass wir andere Gassizeiten wegen anderer Arbeitszeiten haben oder weil sie den anderen aus dem Weg geht......was dann in derselben Straße nicht so gut geht, zumal wir in einer Sackgasse wohnen und ich immer an ihrem Haus vorbei muß.
Aber wie gesagt: Muffin wird nur dann kastriert, wenn er Probleme bekommen sollte, wobei nicht die Probleme mit Mogli und anderen Rüden gemeint sind, da kann man im Notfall ja im Bogen drumrum..............!

_________________
Liebe Grüße
Sigrid


Ein Leben ohne meine Tiere wäre, wie gar nicht zu leben..........


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker